Modellbahnwerkstatt, Hausmeisterdienst


Sie kennen meine Firma als Hausmeisterdienst und Modellbahnwerkstatt.
Dies habe ich viele, viele Jahre lang gemacht und dank meiner Erfahrung und Beziehungen in der Modellbahnbranche konnte so mancher Problemfall gelöst werden, an welchen sich andere Firmen gar nicht erst rangetraut haben. In den letzten Jahren allerdings wurde die Ehrlichkeit der Kundschaft zunehmend zur Belastung. Betrug, Diebstahl und Tricksereien scheinen das neue Hobby zu sein.
Hinzu kommt die (traurige) Realität der heutigen Ersatzteilbeschaffbarkeit im Modellbahnbereich. Immer mehr Hersteller scheinen offenbar gar kein Interesse daran zu haben, dass man eine Lok reparieren könnte. Denn jede reparierte Lok bedeutet auch, dass eben keine NEUE Lok als Ersatz gekauft wird. Bei den ohnehin schon drastisch eingebrochenen Umsatzzahlen der Branche wirtschaftlich nicht mehr vertretbar.
Außerdem wird fast nur noch in Asien produziert, keiner will es aber wahr haben, dass da allein der Lieferweg von Bestellung bis "Hier-ankommen" mehrere Monate dauert. Von Mindestbestellmengen ganz abgesehen.
Hinzu kommen immer weitere für Händler nachteilige Gesetze und Schikanen, Zwangsmitgliedschaften in irgendwelchen Organisationen und damit verbundene stetig steigende Kosten, die nicht auf die Endkundenpreise umgelegt werden können.

Deshalb ist jetzt Schluss! Es gibt keine Werkstatt für Modellbahnen mehr!

Die Grenze des Erträglichen ist erreicht und überschritten. Ich habe keine Lust mehr auf Beschimpfungen, bitterböse Anschuldigungen und perönliche Beleidigungen für Dinge, die ich weder beeinflussen kann geschweigedenn dafür verantwortlich bin. Keine Lust mehr auf meine Bemühungen, dem Kunden mit seiner kaputten Lok trotz aller Widrigkeiten zu helfen und am Ende als Dank noch beschimpft zu werden, weil die jahrzehntealte Spielzeuglok eben nicht in 2 Wochen repariert werden konnte.
Deshalb wurde mit Sommer 2017 die Firma geschlossen.
Ein gewisser Abverkauf von vorhandener Lagerware findet noch statt, ebenso sollen die hier liegenden Aufträge noch abgearbeitet werden, Materialbeschaffbarkeit vorausgesetzt.

Ich bin täglich von 6:00 bis cirka 18:00 Uhr arbeitsbedingt NICHT erreichbar und ja, zu meinem Arbeitsvertrag zählt es NICHT, dutzende private Telefongespräche zu führen.
Sie erreichen mich in der Regel nur noch Montags bis Donnerstag zwischen 18:00 und 20:00 Uhr im Festnetz unter 037203 - 65 90 89.
Allerdings kommt es hin und wieder vor, dass ich auch zu diesen Zeiten arbeitsbedingt kurzfristig nicht zu Hause sein kann. Es wird auch nichts mehr nützen, mich Sonnabends und Sonntags oder nachts halb elf oder Heiligabend anzurufen wegen Ihrem Auftrag ... Da bin ich tatsächlich so unverschämt, nicht an`s Telefon zu gehen!